Homöopathie in besonderen Lebensphasen

Homöopathie bei Kinderwunsch, in Schwangerschaft, Stillzeit, bei Säuglingen und Kleinkindern

In manchen Lebensphasen werden schulmedizinische Medikamente sehr ungern verabreicht und auch eingenommen:
bei Kinderwunsch, in der Schwangerschaft und Stillzeit.
Auch bei kleinen Babys und Kleinkindern möchten viele Eltern gerne schulmedizinische Medikamente vermeiden.

Hier bietet die Homöopathie eine sehr gute Alternative- insbesondere, da Menschen in diesen Lebensphasen meist besonders gut und sensibel auf eine homöopathische Behandlung reagieren.

Als Mutter von drei Kleinkindern wende ich selbst die Homöopathie bei mir und meinen Kindern mit großem Erfolg an.

Homöopathie und Alternativen zur „Pille“

Regelschmerzen, Pickel, Verhütung – Natürliche Alternativen zur Pille

Aktuell wird die Pille nicht nur zur Verhütung eingesetzt, sondern oft auch zur Therapie von Regelschmerzen und Akne – auch bei sehr jungen Mädchen. Angesichts der Risiken und Nebenwirkungen der Pille (Thrombose, Lungenembolie, Depressionen) wird dies oft zwar nicht gewünscht, aber aus Mangel an Alternativen praktiziert.
Hier biete ich gerne eine ausführliche Beratung über Alternativen und eine homöopathische Konstitutionsbehandlung:
– bei Akne und Pickel
– bei Regelschmerzen
– bezüglich Verhütung (siehe auch „Hormonfreie Verhütung und Familienplanung“)